Mittwoch, 20. Juli 2016

zweierlei Pesto - die Allrounder in der Küche



Hach, ich liebe Pesto! Das könnte ich täglich essen. Egal ob zu Nudeln, aufs Brot, zu Reis, zu Kartoffel, auf Fleisch oder Fisch - Pesto geht immer.
Nur das Gekaufte mag ich nicht. Es schmeckt bitter,  hat zu viele Inhaltsstoffe, die darin nichts zu suchen haben, oder werden nicht mit hochwertigem Öl hergestellt. Der Anteil an Basilikum hält sich auch meist in Grenzen und die Farbe ist auch nicht so saftig und lecker, wie von frischen Pesto.


So, ich glaube, dass ist genug Lob - kommen wir mal zu den Rezepten:

Für das grüne Pesto:
  • 1 Topf Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 g gesalzene Maccadamianüsse
  • 1 Tasse Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g geriebener Hartkäse
Für das rote Pesto:
  • 1/2 Glas getrocknete Tomaten in Öl (ich verwende die von Las Cuarenta) 
  • 1/2 Schale halbgetrockenete Tomaten
  • 3 El Tomatenmark
  • 75 g gesalzene Maccadamianüsse
  • 1 Knoblauchzehe 
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g geriebener Käse
  1. Für die Zubereitung jeweils alle Zutaten der Reihe nach, wie angegeben in ein hohes Gefäß geben und mit den Mixer pürieren.
  2. Den Käse lasse ich immer außen vor, da ich es mag, wenn dieser erst im Anschluss hinein gerieben wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen